Folge mir per e-mail

Danke - Merci - Grazie - Gracias - Tanks

Sonntag, 6. Mai 2012

voll krass...

nun habe ich diese Woche Hautnah mit erlebt, zu was Frauchen fähig ist. Ich hätte das nie gedacht...
der arme Aramis...

Aber lies und sehe selber, damit Du entscheiden kannst was DU davon hältst.

Am Freitag kamen Herrchen und Frauchen gut gelaunt nach einer Ausfahrt zurück. Sie öffneten die Klappe der fahrenden Hundehütte und heraus holten sie...laut ihren Angaben...etwas geliehenes.
Phhhaaa! ob geliehen oder nicht...mir total egal - denn es war und ist ein Monster.

Stell dir vor - es hat als Augen einige Knöpfe (rot und grün). Als Beine 2 Räder und ein Gestänge und sein Maul ist oben auf dem Kopf.
Damit es einigermassen zum Leben erweckt werden kann muss eine Leine in ne Rolle gesteckt werden. 
Wenn es was frisst, kommt es unten am Kopf wieder raus... wie degeneriert ist denn das?
Ausserdem hat es über all Zeichnungen von Händen die durchgestrichen sind...Wahrscheinlich weil es selber keine Pfoten hat um was zu greifen.
Da dachte ich schon Kollege Staubsauger aus dem Schrank sei kurios...doch dieses Teil schlägt dem Napf den Boden aus.

So wurde ungefragt das Ding im Garten platziert. 
Genau dorthin wo ein riesen Haufen Äste liegt und es nach Isidor (Igel) Maus und Co. riecht. (Winterquartier nennen es die 2Beiner)
Das kann ich bestätigen denn dort schnüffle ich am liebsten ...bis meine Nase bebt und ich in Gedanken die ganzen Bewohner aus diesem Heim holen darf.
Zurück zum Monstrum - 
wer immer das meinen Menschen ausgeliehen hat? 
Der gehört in den Zwinger gesperrt und bei Knochen und Wasser gehalten.

Denn stell Dir weiter vor - Frauchen verfütterte diesem Ding Steckchen um Steckchen und Ästchen und Ästchen. Sie baute damit Systematisch ein Heim ab.
Dann kam Herrchen dazu, er sagte zu Frauchen: "Gäll der ist schön leise? und zudem kannst Du auch die dickeren rein geben, der nimmt bis zu 4 cm Durchmesser alles..."
Frauchen nickte und ein kurzes blitzen war in ihren Augen zu sehen.
Was schön leise? Nicht fähig einen guten deutlichen und Eindrucksvollen Ton von sich zu geben ... voll krass dieses Monster.

Na! Dachte ich weiter, es kann ja nicht nur schlecht sein... - da hat Monster und ich doch was gemeinsam...ich nehm auch alles im Durchmesser von bis zu 4cm ins Maul. 
Notfalls auch Quer...
Das war wohl das Stichwort für Aramis...der arme fast blinde Freund zog aus den Asthaufen ein Stock hervor, schlich sich damit weg und begann darauf rum zu kauen. 
Hin und wieder ging er zu Frauchen und diese warf ihm dann den Stock. 
Worauf er freudig hinter her sprang um ihn zu holen...nagen...bringen oder umgekehrt.

Hätte er das nur nicht getan - das folgende war so Schecklich, dass ich ...schneuz... nicht mehr darüber schreiben kann...schnief...und in alter BRAVO Foto Story Manier das Geschehen dokumentiere...

(auf Bilder klicken um zu vergrössern)

Aramis: Heeeee? was machst Du da?

Mai-Lin: also das ist mir alles zu suspekt...
Frauchen: Aramis guck und bring....

Aramis brachte Stock zurück und fragt:
 hab ich das gut gemacht Frauchen?

Aramis: Frauchen wirf den Stock nochmal....

Aramis: ist gut für die Zähne - bringen kann ich später....

Frauchen: Danke Aramis - das ist jetzt mein Stöckchen...

Aramis: Neeeeeiiiiiin! Das darf nicht wahr sein??? 

Aramis: da spielen doch meine Augen verrückt? 

Aramis: neeee! Kaputt - mein Stöckchen....
Mai-Lin: man gucke Frauchens Gesicht...

Aramis: was ein Ball als Ersatz?

Aramis: das ist Mai-Lin`s Gusto - im Moment nicht meiner...
ich will meinen Stock...!!!
Doch die Geschichte ist damit nicht zu Ende...
Aramis ein kluger Hund - schnappte sich ungesehen einen Stock mit mehr als 4cm Durchschnitt aus dem Haufen und brachte ihn rasch in Sicherheit.

Siehe die Beweisbilder...

Auf frischer Tat mit der Kamera ertappt...

mmmmhhh! diese Dicke kaut sich noch besser...
es geht nichts über Birke...

Pfote drauf - den nimmt mir keiner mehr weg...
Ausserdem ist Frauchen nicht wirklich Böse...
Ne sie handelte Vorsorglich, denn der Astschnitt stammte mehrheitlich vom Knöterich welcher mittels Schere in seine Schranken gewiesen wurde. Und dieser ist giftig....

Apropos...das Holz fressende Monster geht am Montag wieder zu seinem Herrchen zurück und kommt hoffentlich nie mehr wieder in unseren Garten. Denn das ist mein Revier...

Kommentare:

  1. Hallo Mai- Lin !
    Ja da ging doch wieder Mal so richtig die Post ab ! Da wird geräumt und entsorgt : fleissige 2 Beiner habt ihr beide ! BRAVO !
    Ja Aramis ist ein cleverer Bursche : er sieht und hört vielleicht nicht mehr so gut, aber wenns drauf ankommt ist er immer noch wie ein Junger Boy !
    Pfotendrugger, wedel !
    Amos

    AntwortenLöschen
  2. wedel wedel Amos,
    Du sagst es - es war schon im Moment etwas heftig...ich meine das mit dem Stöckchen fressenden Monster.
    Aber seit gestern ist es wieder bei seinem Besitzer. Soll es sich doch nun dort durch deren Garten mampfen...und sich von zu viel Holz den Magen verderben.
    Aramis hat seinen Ersatz gefunden (das hast Du ja im Bild gesehen) und heute hat Frauchen auch für mich einen richtigen knorrigen Strunk hervor gezaubert.
    Nur unter uns - Psssst - den von Aramis klauen wenn er nicht aufpasst ist viiiiiiiiel spannender.
    Liebe Grüsse Deine Mai-Lin

    AntwortenLöschen
  3. Hallo meine Lady ! ( ich darf dich wohl so nennen ? Oder ? )

    Wuff, wedel Happy Birthday meine Liebe ! Von mir bekommst Du die grössten Würstchengrüsse !
    Du weisst : Du bist im besten Alter !
    Gratuliere Dir und für die Zukunft bleib fit und munter !
    Mach weiter so !
    Wuff, wedel und MEGA grosser Pfotendrugger !!!

    Amos

    AntwortenLöschen
  4. vielen Dank!
    Lieber Amos - das mit dem Würstchen hat wirklich geklappt.
    Schade, dass nicht jeder Tag so ein Birthday Dingsbums ist... aber Hauptsache HAPPY! und das bin und bleibe ich...auch wenn ich nun wirklich eine Lady bin, werde...sein sollte...oder so...
    Ach - Wurst - ich bin Mai-Lin und diese grüsst dich ganz herzlich...

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Pfotenabdruck...
bis Bald wieder auf diesen Seiten
wedel wedel
Mai-Lin und Co.